Musik-Legende Stevie Wonder futtert vegan

Stevie Wonder - by  The Cosmopolitan of Las Vegas - Flickr - CC BY-ND 2.0

Stevie Wonder soll neuerdings Vegetarier sein. Nun wurde er erneut in einem veganen Restaurant gesehen. Ist er dabei, Veganer zu werden?

Vor gut einem halben Jahr soll Stevie Wonder Vegetarier geworden sein, berichtet die Tageszeitung The Baltimore Sun. Schon damals sah man Wonder in einem veganen Restaurant. Er habe vegane Barbecue-Rippchen, kandierte Süßkartoffeln, eine Reis-Gemüse Komposition und Erbsensuppe bestellt.

Aktuell wurde Wonder wieder in einem Vegan-Restaurant gesehen, wie die Washington Post schreibt. Diesmal gab es veganes Brathähnchen, Cheese-Burger mit Sükartoffeln und Grünkohl. Dazu Couscous und Krautsalat. Das Food-Magazin Cuisine Noir schreibt ihm eine vegane Ernährung zu. Möglicherweise haben wir mit Stevie Wonder also einen neuen Prominenten, der sich vegan ernährt. Vielleicht ist er aber auch einfach „nur“ ein Vegetarier, der gelegentlich gerne in veganen Restaurants speist.

Stevie Wonder gilt als einer der bedeutendsten Musiker aller Zeiten (I Just Called to Say I Love You, You Are the Sunshine of My Life, Superstition). Er ist Sänger, Songschreiber und Produzent. Er beherrscht 8 Instrumente. Sein musikalisches Re­per­toire umfasst Soul, Pop, R&B, Funk und Jazz. Seine Einflüsse haben die Schwarze Musik entscheidend geprägt. Dafür wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter mehr als 20 Grammys, einen Golden Globe und einen Oscar. Für seinen politischen Einsatz für Menschrechte ist er ebenfalls bekannt. Wonder ist Friedensbotschafter der Vereinten Nationen.

Advertisements

Trolle füttern:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s